Ihre Anreise nach Juist

Apartmenthaus Heimathafen Juist

Juist ist eine Gezeiteninsel. Das Anlegen und Ablegen der Fähren, die unsere Hauptverbindung nach Norddeich am Festland darstellen, ist vom Tidenhub abhängig. 

Nur während der Flut ist die Schifffahrtsrinne frei und nur dann können Sie Juist mit dem Schiff erreichen und verlassen. Das geschieht ein- bis zweimal am Tag. Den wichtigen Fährplan mit allen Überfahrten finden Sie hier.

Anreise 1

Mit der Bahn

nach Norddeich und weiter nach Juist

Sicher, stressfrei, ohne Angst vor Staus und noch dazu besonders umweltfreundlich gelingt Ihre Anreise nach Juist mit dem Zug. Von Ihrem Zielbahnhof Norddeich- Mole sind es keine 150 Meter bis zu Ihrer Fähre. Bei der Buchung Ihres Zugtickets können Sie das Fährticket übrigens gleich mitkaufen, das spart Zeit und macht Ihre Anreise sogar noch einfacher. Entweder am Schalter oder direkt vom Computer mit der Onlineticket-Funktion der Deutschen Bahn (Inselüberfahrt siehe „Mit der Fähre nach Juist“).

Anreise 2

Mit der Fähre

nach Juist

Ihr Juist-Urlaub beginnt genau jetzt mit dem ersten Erlebnis: der entspannten Überfahrt zur Insel, bei der Sie schon einmal frische Seeluft schnuppern und endgültig runterfahren können. Sofern Sie noch kein Ticket haben, lösen Sie es vor oder bei Zeitknappheit alternativ auch nach der Überfahrt zur Insel. Das Gepäck geben Sie am Koffercontainer ab, so dass Sie es nicht während Ihrer Zeit an Bord im Auge behalten müssen. Sie finden auf den Frisia-Schiffen Sonnendecks, überdachte Aufenthaltsbereiche, eine Cafeteria und meist auch Spielecken für Kinder, die Sie während der ca. 90-minütigen Fahrt nutzen können. Mit etwas Glück lassen sich sogar Seehunde beobachten.

Anreise 3

Mit dem Flieger

zur Nordseeinsel Juist

Bis zu 10x täglich haben Sie Gelegenheit Juist von ganz hoch oben anzusteuern. Unabhängig von Ebbe und Flut erreichen Sie die Insel vom Flughafen Norddeich aus. Dort stehen, ähnlich wie am Fährhafen, ausreichend Dauerparkplätze zur Verfügung. Sogar eine Transferfahrt, falls Sie eine Strecke per Schiff und eine per Flugzeug zurücklegen möchten, wird für kleines Geld organisiert. Mit zweimotorigen Propellermaschinen geht es dann in Nu nach Juist – günstiger als Sie vielleicht denken. Die Wegstrecke vom Flughafen zum Heimathafen Juist legen Sie schließlich per Kutsche zurück. Der nahe Kutschenhalt für den Heimathafen Juist ist „Ecke Dellertstrasse/Damenpfad“.

Anreise 4

Mit dem Wassertaxi

nach Juist

Ganz frisch steht ab der Saison 2019 ein Wassertaxi in den Startlöchern, dass Sie, alternativ zum herkömmlichen Fährboot in nur 45min. und bis zu dreimal täglich von und nach Juist befördern kann. 12 Personen sollen gleichzeitig mitfahren können und die Fahrzeiten sollen die bisherigen Anbindungen ergänzen. Da auch die Wassertaxis Norddeich als Ableger anfahren, bleibt in Sachen Anreise alles gleich.

Anreise 5

Mit dem Auto

nach Norddeich und weiter nach Juist

Juist ist autofrei und daher ist es nicht möglich, Ihren PKW mit auf die Insel zu nehmen. Dennoch ist die Anreise mit dem Auto völlig unproblematisch. Von der A31 geht es ab der Ausfahrt Emden-Nord entlang von B210 und B72 nach Norddeich und entlang der Umgehungsstraße zum Fährhafen nach Juist (Navi-Adresse: Hafenstraße / 26506 Norden-Norddeich). In den drei extra für unsere Gäste angelegten Parkplätzen kommt Ihr Fahrzeug dann sicher für €5/Tag unter. Auf einem kurzen Fußweg oder per Transferbus gelangen Sie dann zum Ticketschalter oder direkt zur Hafenmole (Inselüberfahrt siehe „Mit der Fähre nach Juist“).

Tipp

Planen Sie genug Zeit ein, gerade für das letzte Stück Straße benötigen Sie länger als Sie vielleicht meinen.

Pferde haben Vorfahrt

Denn Juist ist autofrei

Wissen Sie noch, wie sich echte Ruhe anfühlt? Eine Welt, abseits von Motorenlärm, Hupen und Straßengeräuschen, ganz ohne Smog- und Feinstaubbelastung? In unserer modernen Zeit kann man das nur allzu leicht vergessen. Und doch gibt es solche Orte noch immer, die ostfriesische Nordseeinsel Juist ist einer davon. Wenn der Abend auf Juist einkehrt, bleiben nur die Geräusche der Pferdehufe auf dem Asphalt, das Schreien der Vögel im Wind und das Rauschen des Meeres. 

Denn Autos sind auf Juist verboten. Eine Ausnahme gibt es nur für Arzt, Post und Feuerwehr. Selbst Müllabfuhr und Polizei sind hier mit Pferd und Fahrrad unterwegs. 

Als Besucher lassen Sie sich hoch auf dem Pferdewagen kutschieren. Oder erkunden die Insel selbst auf zwei Rädern. Das sorgt für ein ganz eigenes Juist-Flair, dass es so nur bei uns gibt. Und so soll es auch bleiben. Damit das Töwerland auf ewig seinen Zauber behält. Wenn Sie möchten, können Sie ihn gleich morgen erleben.

Die Insel

Urlaub auf Juist ist etwas ganz Besonderes. Das sagen unsere Gäste. Und das sagen wir: „Töwerland“ bedeutet Zauberland.

Gastronomie

Auf Juist erhalten Sie ein Komplett-Wohlfühl-Paket. Und das rund um die Uhr. Kulinarisch bleiben dabei keine Wünsche offen.